Kurzgefasst: Kliniken rekommunalisieren!

Die Unterfinanzierung von Krankenhäusern seitens des Freistaats und der Zwang, „marktorientiert“ zu arbeiten führen zu Privatisierungen, schlechten Arbeitsbedingungen und Schließungen von Abteilungen oder ganzen Häusern, besonders im ländlichen Raum. Auch im Landkreis Cham hat der Kreistag die Kliniken an den Sana-Konzern veräußert – mit dramatischen Folgen für die Versorgungslage in unserer Region sowie für die Beschäftigten. Wir setzen uns für die Rettung des Standortes Roding und eine Rekommunalisierung der Kliniken im Landkreis ein. Gleichzeitig wehren wir uns dagegen, dass wichtige Bereiche wie Küche und Reinigung zunehmend an private Service-Gesellschaften ausgelagert werden. Die Ökonomisierung des Gesundheitswesens widerspricht dem Ziel einer guten Versorgung der Patient*innen und guten Arbeitsbedingungen der Beschäftigten. Nicht der Profit, sondern der Mensch muss im Mittelpunkt des Gesundheitssystems stehen.